Wozu BIOTRAINING?

Das Leben in modernen Gesellschaften wird immer komplexer und komplizierter. Junge Menschen müssen mit einer Vielzahl von neuen Errungenschaften und mit einer gnadenlosen Welle von täglichen Scheinneuerungen umgehen. Alte Menschen sind hier häufig überfordert und ziehen sich in ihre seit Jahren bestehenden, scheinbar sicheren Nischen zurück. Die Generationen verlieren häufig den Kontakt, und die verzwickten Informationskanäle sind auf den ersten Blick nicht zugänglich. Eine neue Form des Lebenstrainings wird immer sinnvoller, vor allem, wenn sie Antworten auf die vielen neuen Fragen geben kann, und wenn sie Wegweiser in einer Welt der Vielfalt, aber auch des Chaos sein möchte.

Was also ist BIOTRAINING?

(Bios: Leben; Training: Üben, Trainieren) ist eine umfassende und weitsichtige Art das Leben zu betrachten und zu gestalten. Wir richten einen Blick in unser Inneres. Dabei können wir mit Hilfe von Biofeedback-Techniken (Rückmelder- und Spiegel-Systemen) Reaktionen unseres Körpers auf unsere Gedanken und Erinnerungen optisch wahrnehmen. Dieses körperliche Feedback bleibt uns im Alltag oft verborgen. Die so gewonnenen Informationen erlauben uns in kleinen Schritten (Pixeltaktik) gewohnte und liebgewonnene, aber letztlich belastende Gedanken und Handlungsmuster loszulassen. Alte Schablonen (feste neuronale Netze) werden durch neue Muster (Patterns, erweiterte neuronale Netze) ergänzt. Biofeedback-Technik bietet auch während des Veränderungsprozesses eine wichtige Unterstützung. Dadurch haben wir eine unmittelbare Kontrolle über das Gelernte. Sichtbare Erfolgserlebnisse motivieren zu immer neuen Verbesserungen; sie spornen zu neuen Aktivitäten an und sind damit Impulsgeber des BIOTRAINING‘.

BIOTRAINING. Die Kunst, das Leben zu trainieren, beginnt aber dann, wenn die individuellen Kurvenverläufemit unserer je eigenen Persönlichkeit und den jeweils speziellen Lebensverhältnissen abzugleichen sind. Die kreativen Mitarbeiter*innen der Firma BIOTRAIN haben eine Vielzahl von Modulen entwickelt, mit denen es individuell gelingt Körper und Geist in Einklang, in eine optimale Synchronisation (Kohärenz) zu bringen.

Die ganzheitliche und integrative Betrachtungsweise schließt eine gelingende Lebensentwicklung, den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und die Weiterentwicklung der menschlichen Weltgemeinschaft in Frieden ein. Das individuelle Ziel besteht in der Erreichung und Bewahrung einer optimalen Leistungskraft in Gesundheit bei subjektivem Wohlbefinden und im Ausbau gemeinschaftlicher Strukturen zur Förderung der persönlichen Balance.

Die beste Art sich durch die Jahre zu mausern besteht darin sich selbst zu finden und dabei nützlich zu sein. Im Idealfall bereitet dieser Prozess Lust am Leben, verschafft uns eine stimmige Ausgeglichenheit, motiviert uns zu immer neuen Ufern und hält unsere Lebensenergien in Fluss. Der Prozess des Lebens kann niemals perfekt werden, aber er kann sich verbessern. Deshalb ist Training das Non plus Ultra dieser Vorgehensweise. Wir üben uns im gelingenden Leben, indem wir ungewöhnliche Experimente wagen und den Boden der Gewohnheit verlassen. Wir trainieren neue Verhaltensmuster, indem wir die alten und unangenehmen wahrnehmen und durch lustvollere ersetzen. Unser Antrieb ist die Tat.

Und hier liegt der entscheidende Trick des BIOTRAINING‘. Durch das „Machen“ verändern wir die neuronale Struktur und erreichen schließlich Ziele, die uns bisher unerreichbar schienen. Indem wir kleine Schritte gehen, erreichen wir mehr als wenn wir in Bewegungslosigkeit verharren – sei es aus Angst vor Fehlern oder aus Mutlosigkeit.

Wer ist online

Aktuell sind 338 Gäste und keine Mitglieder online